google-site-verification=boPzj3PknrOdr0zZNtpUrKumQ43WXOmBoVQEAxn_OJU

Gluten-freier Zwiebelkuchen

Alternative zum klassischen Rezept

Für diejenigen, die sich ohne Gluten (ein Eiweiß in Weizen und einigen Getreidesorten) ernähren möchten, wurde von uns ein Rezept mit einem Weizenmehlersatz (z. B. Mix it! von Schär) erstellt.

Es kann jedes bestehende Rezept genommen werden, wenn der Teig entsprechend ersetzt wird. Wir haben uns für ein Mürbeteigrezept entschieden, es gibt natürlich auch Gluten-freie Hefeteigrezepte. Die Vorgehensweise ist ganz üblich: der Teig wird vorbereitet, eine Zwiebel-Speck-Mischung wird angedünstet und auf den rohen ausgerollten Teig aufgebracht und schließlich wird eine Sahne-Ei-Mischung darübergegossen und das Ganze im Backofen überbacken.

Die angedünstete Zwiebel-Speck-Mischung wird auf dem rohen Teig verteilt

Das Grundrezept ist ein badischer Zwiebelkuchen mit einer Füllung aus Zwiebeln, Speck, Ei und Sahne. Unser vollständiges Rezept wurde in dem Online-Magazin Hipburn veröffentlicht:

Link: Zwiebelkuchenrezept in Hipburn

Webadresse: http://www.hipburn.de/index.php/schoene-dinge/79-herbstliches-traumpaar-federweisser-und-glutenfreier-zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen ist fertig zum Servieren

Traditionell wird zum Zwiebelkuch Federweißer gereicht.

Guten Appetit!

Nachtrag:

Die ersten Erfahrungen mit der neuen Teigrezeptur zeigen, dass der ausgebackene Teig recht weich ist. Eine Alternative für einen Gluten-freien Teig mit etwas mehr Festigkeit wäre eine Mischung mit Buchweizenmehl:

200 g Buchweizenmehl (fein)

3 Esslöffel Quark

3 Esslöffel Wasser

1 Prise Salz

150 g Butter

Alles zusammen gründlich durchkneten und vor dem Ausrollen in der Kuchenform 30 bis 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

RSS Feed
Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic

© 2023 by Success Consulting. Proudly created with Wix.com.